Freibad Himmelkron: Ab 26.07.2021 wieder durchgehend geöffnet!

Ab dem 26.07.2021 gibt es im Freibad Himmelkron keinen Zwei-Schicht-Betrieb mehr - es ist dann wieder durchgehend von 09.00-19.00 Uhr geöffnet.

Das aktuelle Schutz- und Hygienekonzept können Sie hier einsehen.


Für alle Haushalte in Himmelkron: Abkochgebot für Trinkwasser

Das Trinkwasser im Bereich Himmelkron/Lanzendorf/Gössenreuth weist bakterielle Verunreinigungen auf!

Aufgrund der Belastung des Trinkwassers mit Keimen hat das Gesundheitsamt ein Abkochgebot für Trinkwasser ausgesprochen. Die vollständige Bekanntmachung finden Sie hier.


Rathausöffnung: Notwendigkeit der Terminreservierung bleibt bestehen!

Das Rathaus Himmelkron ist wieder für die Allgemeinheit geöffnet.

Im Rahmen der gewohnten Besuchszeiten von

  • Montag bis Freitag  08.00-12.00 Uhr
  • Donnerstag             15.00-18.00 Uhr

kann das Amtsgebäude wieder ohne vorherige Anmeldung betreten werden.

Die Pressemitteilung des Bürgermeisters können Sie hier einsehen.


Ab 7. Juni fährt der Variobus:

Neues ÖPNV-Konzept im Landkreis Kulmbach

Wer in Wirsberg und Himmelkron wohnt und kein Auto hat, kommt ab heute ein bischen einfacher nach Kulmbach und Bayreuth.
Ab heute startet das neue ÖPNV-Konzept des Landkreises Kulmbach: das bedeutet, man kommt jetzt einfacher, nämlich stündlich, von und nach Kulmbach bzw. Bayreuth. Dafür wird auch der Busverkehr der Linie 8358 geringfügig umgebaut, um die Verbindungen an den Stadtbusverkehr anzupassen.
Wegen ansteigender Einwohnerzahlen und dem expandierenden Gewerbegebiet in Himmelkron sei eine Ausweitung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs notwendig geworden, so das Landratsamt.
Auch dem Wunsch an eine bessere Anbindung an die Bahnhöfe in Trebgast und Neuenmarkt könne man mit dem Variobus nachkommen.
Alle ÖPNV-Verbindungen können über folgenden Link abgerufen werden:
www.fahrtwunschzentrale.de. Dort ist auch die entsprechende App erhältlich.

Die stündlichen Verbindungen für Himmelkron und Wirsberg können Sie diesem Faltblatt entnehmen.

Hier finden Sie die entsprechende Pressemitteilung des Landratsamtes Kulmbach.