Wasser und Abwasser

Wasserversorgung

Die Gemeinde betreibt eine öffentliche Einrichtung zur Wasserversorgung für das Gebiet der Gemeinde Himmelkron.

Das Trinkwasser wird aus verschiedenen Brunnen gewonnen:

Himmelkroner Brunnen

Ortsteile Himmelkron und Lanzendorf, Wasserhärte 17,2 (Härtebereich 3)

Brunnen Benker Gruppe

Ortsteil Gössenreuth, Wasserhärte 19,4 (Härtebereich 3)

Abwasserbeseitigung

Die Gemeinde Himmelkron betreibt eine eigene Kläranlage.

Das Kanalnetz hat eine Länge von ca. 40 km. Im Gemeindegebiet gibt es 14 Regenbecken bzw. Regenrückhaltebecken mit einem Volumen von insgesamt ca. 4000 m³.

Die Entwässerung erfolgt in Gössenreuth und den Baugebieten "Eulich II" und "Weißmaintal" im Trennsystem, im restlichen Gebiet im Mischsystem.

Die Wartung und der Unterhalt der Kanäle und der Rückhalteeinrichtungen erfolgt durch den gemeindlichen Bauhof.

Getrennte Abwassergebühr

Die getrennte Abwassergebühr ist im Bereich der Gemeinde Himmelkron seit dem 01.01.2011 eingeführt.

Die Ersterfassung für bereits bebaute Grundstücke, aus denen Oberflächenwasser in die öffentliche Entwässerungsanlage eingeleitet wird, ist abgeschlossen.

Gemäß § 15 der aktuellen Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung sind die Beitrags- und Gebührenschuldner verpflichtet, der Gemeinde für die Höhe der Abgabe maßgeblichen Veränderungen (z.B. neue Pflasterflächen oder Gebäudeanbauten) unverzüglich zu melden.

Bitte verwenden Sie hierzu die hier bereitgestellten Berechnungsbögen oder kommen Sie direkt zu uns ins Bauamt.

Auch Maßnahmen, die Ihre Gebührenhöhe vermindern können (z.B. der Einbau einer Zisterne), sind zu melden.

Berechnungsbogen (.pdf)

Begriffe (.pdf)

Ausfüllhilfe (.pdf)

FAQ´s (.pdf)