Aktuelles

Verkehrsverstöße im Bereich der Schulbushaltestelle

Die Polizeiinspektion Stadtsteinach informiert: Am Anfang eines jeden Schuljahres überwacht die Polizei im Rahmen der Gemeinschaftsaktion "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause" die Schulwege der Kinder.


Dabei führten wir u.a. verschieden Kontrollen im Bereich der Schulen durch.

Schwerpunkte waren dabei:

- Geschwindigkeitskontrollen

- Kontrolle der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht

- Parkverstöße im Bereich von Schulen und Schulbushaltestellen

Auch an der Lanzendorfer Schule führten wir an verschiedenen Tagen Kontrollen durch. Dabei mussten wir immer wieder feststellen, dass die Autofahrer (meist Eltern der Kinder) das Zeichen 250 (Verbot der Einfahrt für Kraftfahrzeuge aller Art) im Zufahrtsbereich zur Schule und das Halteverbotszeichen im Haltebereich des Schulbusses nicht beachteten, um ihre Kinder unmittelbar vor der Schule aussteigen zu lassen.

Dieser Zufahrtsbereich wurde jedoch lediglich als Lehrerparkplatz beschildert und extra als Schutzbereich für die Kinder eingerichtet, damit dort nicht ständig gefährliche Wendemanöver stattfinden. Gerade die Buskinder müssen diesen Bereich zu Fuß passieren und werden dadurch gefährdet.

Diese Zeichen bzw. Verkehrsregeln wurden zum Schutz der Schüler, also Ihrer Kinder, aufgestellt bzw. erlassen.

An Schulbushaltestellen besteht grundsätzlich immer ein erhöhtes Unfallrisiko.

Die Aufmerksamkeit eines Kindes erreicht erst mit ca. 14 Jahren das Niveau eines Erwachsenen.

Somit ist es gerade dort wichtig, keine zusätzlichen Gefahrenstellen durch z.B. parkende Autos oder durch nichtangepasste Geschwindigkeit zu schaffen.