Leistungen von A bis Z

Kleiderverschleiß; Erhalt einer Entschädigung

Informationen zum Thema

Bei einem außergewöhnlichem Verschleiß an Kleidung und Wäsche, der durch das Tragen und Benutzen von Hilfsmitteln infolge des anerkannten Arbeits- oder Wegeunfalls oder der anerkannten Berufskrankheit verursacht wird, zahlt Ihre Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse eine Entschädigung. 
Sie erhalten die Entschädigung als monatlichen Pauschbetrag. Dabei handelt es sich um einen Mindestbetrag, für den Sie keine Belege (zum Beispiel Rechnungen) einreichen müssen. Ein Antrag ist nicht nötig.
Sollten Sie höhere Kosten haben, als der Pauschbetrag abdeckt, können Sie entsprechende Belege ohne Antrag bei Ihrer Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse einreichen. 
Die Höhe der Entschädigung ist gesetzlich geregelt. Die monatlichen Pauschbeträge werden jährlich zum 1.7. durch das Gesetz zur Anpassung der Leistungen des Bundesversorgungsgesetzes neu bestimmt.