Leistungen von A bis Z

Allgemeine, technologieorientierte und digitale Gründerzentren; Inanspruchnahme

Informationen zum Thema

Die besten Unternehmen entstehen dort, wo die Umgebung ihre Entwicklung fördert. Dafür braucht es mehr als allgemeine Standortvorteile wie gute Infrastruktur, eine starke Wirtschaftslandschaft oder ein hohes Ausbildungsniveau. Deshalb ist seit langem mit Unterstützung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in allen Regionen Bayerns ein Netz von Gründerzentren entstanden, das Unternehmensgründern ein umfassendes Service- und Dienstleistungsangebot und hervorragende Rahmenbedingungen bereitstellt. Die Unterstützung in den Gründerzentren reicht von Büro- und Lagerflächen bei günstiger Miete und gemeinsam nutzbarer Büroausrüstung über Rat und Tat beim Kontakt mit Behörden und Finanzierern bis hin zu Fachveranstaltungen und Networking-Events.

Die bayerischen Technologie- und Gründerzentren, die sich auch über die ARGE-TGZ Bayern zusammengeschlossen haben, helfen jungen Unternehmen mit konkreter Unterstützung von Business-Know-how über günstige Mietflächen bis hin zur Kapitalbeschaffung.

Technologieorientierte Gründerzentren zielen dabei speziell auf Existenzgründer im Hightech-Bereich, wohingegen die allgemeinen Gründerzentren sich an alle Existenzgründer unabhängig der branchenmäßigen Ausrichtung richten. Die Zentren selbst werden überwiegend von öffentlichen Gesellschaftern getragen und von diesen finanziell gefördert.

Die Adressen der einzelnen Gründerzentren erhalten Sie auf der gemeinsamen Homepage der bayerischen Gründer- und Technologiezentren oder auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (siehe "Weiterführende Links").