Leistungen von A bis Z

Abfallwirtschaft; Analyse, Überwachung und Beratung

Informationen zum Thema

Kernaufgaben im Bereich Abfallwirtschaft am Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) sind:

  • Erfassen und Bewerten abfallwirtschaftlicher Daten
  • Überwachung von Anlagen, Deponien und Abfallströmen
  • Information und Beratung der Öffentlichkeit

Beschreibung

Das Landesamt für Umwelt (LfU) befasst sich auch mit folgenden Aufgaben:

  • Quantitative und qualitative Analyse von Entsorgungswegen z. B. für Bioabfall, Elektronikschrott, Klärschlamm oder Altholz; Erstellung der jährlichen Bilanz "Hausmüll in Bayern"
  • Ermittlung und Bewertung von Abfallvermeidungsmaßnahmen
  • Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
  • Ausarbeitung und Pflege von infoBlättern der Reihe Kreislaufwirtschaft
    • für Behörden,
    • für kommunale Abfallberater,
    • für Unternehmen und
    • für den Bürger,
    • sowie Hinweise für den Vollzug, Präsentation im Internet, Veranstaltung von Fachtagungen 
  • Mitwirkung beim Informationssystem Abfallratgeber Bayern des Bayerischen Umweltministeriums
  • Zustimmung zu Überwachungsverträgen im Rahmen der Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (Entsorgungsfachbetriebeverordnung - EfbV);
  • Anerkennung von Entsorgergemeinschaften (Entsorgergemeinschaftenrichtlinie − EgRL)
  • Überwachung der Tätigkeit der Technischen Überwachungsorganisationen und Entsorgergemeinschaften,
  • Anerkennung von Lehrgängen zur Erlangung der Fach- und Sachkunde nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung, der Anzeige- und Erlaubnisverordnung sowie der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall.
  • Begutachtung und Überwachung von thermischen Behandlungsanlagen und Deponien, Sonderabfall-Behandlungs- und -Beseitigungsanlagen, Tierkörperverwertungsanlagen
  • Zentrale Stelle für die Abfallüberwachung (ZSA) für gefährliche Abfälle, Entsorgungsnachweise, Begleitscheine, Feststellung der Einhaltung von Überlassungspflichten; Erstellung der jährlichen Sonderabfallstatistik für Bayern.